Seit Anfang 2019 publiziere ich auf meinem VIP-Blog von mir verfasste Kulturporträts (auf der Grundlage von persönlichen Gesprächen) von Menschen, die Kulturträger, Kulturförderer, Kulturlehrer, Kulturhüter und Kulturliebhaber in den verschiedenste Kulturbereichen sind, sei dies die deutsche Kultur, die indigene Kultur, die Kulturgeschichte, die Familienkultur, die Permakultur, die Bildungskultur, die Gesundheitskultur oder sonst eine Kultur. Diese Menschen kann man als „Kultur-VIPs“ bezeichnen (VIP = englisch: very import person).

Sie fördern den von ihnen vertretenen Kulturbereich, wirken dem bestehenden Kulturverfall entgegen, zeigen die Kulturbedeutung auf und stärken das Kulturbewusstsein in den Menschen und der Gesellschaft. Dabei folgen sie nicht immer den Strömungen des Mainstreams, sondern gehen ihre ganz eigenen Wege. Die hier präsentierten „Kultur-VIPs“ sind Leitbilder in Sachen Kultur. Sie motivieren und inspirieren andere, Kultur nicht gering zu schätzen, sondern ihren wahren Wert zu erkennen und für sich und ihr Leben zu nutzen.

Kultur ist kein Schmelztopf und kein Mix-Max, sondern Kultur ist wie ein Puzzlebild und jeder einzelne Kulturbereich (der eigenen wie von fremden Kulturen) ist wie ein Puzzeteil. Wir können es zusammenfügen, aber nicht vermischen und zu einem kulturellen Einheitsbrei machen. Das Kultur-Puzzlebild der Erde kann auch nicht ausgelöscht werden, da in ihm alle Menschen dieser Erde wurzeln. Wenn die Kulturen zerstört werden, wird auch die Menschheit und alles Leben auf der Erde zerstört.