Unsere Zukunft: Ein Staat der Nichtregierungsorganisationen?

von Willi Wimmer:

Der Monat August hat es in Berlin in sich. Seit dem tete à tete der Frau Bundeskanzlerin mit der Klimagöttin Greta Thunberg und Gefolgschaft im Kanzleramt wissen wir, wo sich die Herrschenden treffen: Es ist das Berliner Kanzleramt. Sei es die Generalversammlung der Vereinten Nationen, das Elitekränzchen in Davos oder eben das Kanzleramt, man ist unter sich. …

Der Mensch: zwischen Heiligem und Monster

von Helene Walterskirchen:

Wenn wir die Geschichte der Menschheit anschauen, so kennen wir eine ganze Reihe von Menschen, die man als Heilige bezeichnen kann, von Maria Ward über Felicitas von Rom, von Franz von Assisi über Franz von Sales. Heilige sind nach dem Verständnis der Katholischen Kirche Menschen, die durch einen vorbildhaft christlichen Lebensstil aufgefallen sind und als besonders glaubensstark gelten. …

Entscheidungszeit: Für Gott oder für den Teufel

von Helene Walterskirchen:

Es wird heute viel von Frieden gesprochen, aber je mehr man ihn herbeizureden versucht, um so mehr scheint er sich zu entfernen und der Unfrieden statt dessen zu wachsen. Nun könnte jemand sagen: „Aber die Demo am 1.8. in Berlin war doch friedlich“, was an und für sich richtig ist und dennoch ist es auch falsch. …

Donald Trump verbietet Lohnsteuer – das Ende des Systems ist eingeläutet

von Peter Haisenko:

Per Dekret hat Donald Trump auf einer Pressekonferenz am 8. August 2020 die Lohnsteuer bis Ende des Jahres ausgesetzt. Dieses Datum wird historisch werden, denn das bedeutet einen radikalen Systemwechsel, der die ganze Welt betrifft. Diese Pressekonferenz, die Trump in seinem Golfclub in Florida abgehalten hat, bietet mehr Sprengkraft, als die zwei Atombomben auf Japan vor exakt 75 Jahren. …

Europakultur: EU in der Intensivstation

von Norbert van Handel:

Nach dem Gefeilsche in Brüssel darf man folgendes feststellen: Die Staats‐ und Regierungschefs verstanden sich darauf, die EU als Sozialinstitution einer Art europäischer Caritas zu sehen, um jenen Ländern, denen Corona angeblich besonderen Schaden verursacht hat, zu helfen. Schön – nur hat das mit den EU Verträgen überhaupt nichts zu tun. …

Der Karren steckt im Dreck – was tun?

von Markus Krall:

1989 entkam ein Satz, hervorgepresst zwischen den als antifaschistischem Schutzwall zusammengebissenen Zähnen des seinerzeitigen „Staatsratsvorsitzenden“ der „DDR“, Erich Honecker der das finale Scheitern des Pleite gegangen real existierenden Sozialismus dokumentierte wie kaum ein Zweiter: „Den Sozialismus in seinem Lauf, halten weder Ochs noch Esel auf.“

Weltführer drängen auf „Großen Neustart“ des Kapitalismus – hin zum Sozialismus

Von Justin Haskins / Epoch Times USA:

Zahlreiche führende Persönlichkeiten aus der Politik fordern einen „Großen Neustart“ des Kapitalismus. Es soll ein sozialistisches System eingeführt werden, das den ganzen Globus umfasst. Sollte dieser Plan umgesetzt werden, wäre die Freiheit der gesamten Menschheit in Gefahr. Die COVID-19-Pandemie hat zu verheerenden wirtschaftlichen Auswirkungen geführt, die es so noch nicht gegeben hat …

Kulturflair – der Zauber unseres Lebens

von Helene Walterskirchen:

Jedes Land und jede Region und die dort bestehende Kultur strahlen etwas aus bzw. sind von etwas umgeben, das man „Kulturflair“ nennt. Und genau dieses Flair ist das, was uns Menschen fasziniert und verzaubert. Wir wollen es erleben. Und so fahren wir in fremde Länder oder Regionen, um dieses Erlebnis zu haben. Daher kommt auch der Begriff „Kulturreise“. …

Willy Wimmer und sein Blick auf den deutschen „Unrechtsstaat“

von Willy Wimmer:

Die Schieflage, in der sich unser Land befindet, verlangt nach einer Definition. Die hat in einem präzisen Ausdruck der heutige Bundesinnenminister Horst Seehofer gefunden, als er noch um die Jahreswende 2015/2016 Ministerpräsident des Freistaates Bayern war. Nachdem mit einer einsamen Entscheidung durch die Bundeskanzlerin die deutschen Staatsgrenzen mit einer unglaublichen Konsequenz schutzlos gestellt wurden,…

Jeder hat die Wahl: Eine neue Kultur entsteht

Von Kathrin Sumpf/6.7.2020:

Corona verwandelt das Land. Oberflächlich gesehen sind zunächst einmal die Schreibtischarbeiter eindeutige Gewinner des Corona-Lockdowns. Doch das eigentliche Problem liegt tiefer: Die wichtigste gesellschaftliche Frage lautet für jeden Einzelnen: Folgt er der permanenten egozentrischen Kultur- und Naturzerstörung oder der Renaissance des kooperativen guten Charakters? …